Julie's Bookhismus

Korrektorat | Rezensionen



Die vertauschten Welten der Victoria King - Dagmar Bach (Staffel 1)


Zimt & weg!

Lass uns zusammen springen…

Wolltet ihr schon immer mal wissen, ob es eine Parallelwelt zu unserer gibt? Tja, Vicky findet es hier heraus, und zwar nicht auf die sanfte Tour, wie ich zugeben muss.

Vicky (Victoria) King ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Sie lebt mit ihrer Mutter zusammen und hat ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem englischen Vater, der einen Ort weiter wohnt. Ihre beste Freundin Pauline ist ihr immer eine große Hilfe und besonders seit ihrem 12. Geburtstag ist sie für Vicky eine noch größere Stütze. Denn seitdem springt sie immer mal wieder kurz in eine andere Welt in ein anderes Ich. Was daraus für ein Kuddelmuddel entsteht, kann man sich kaum vorstellen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Vicky ist mir sehr sympathisch und auch Pauline ist eine ganz großartige Person. Die Familienzustände habe ich zwar noch nicht ganz durchschaut, aber dafür gibt es ja noch weiter Teile zu lesen. Besonders Die nicht vorhandene Beziehung ihrer Eltern interessiert mich brennend.

Der Schreibstil ist großartig, das Cover ist auch hübsch und generell mag ich den Stil der Autorin sehr. Ein schönes Buch, dass Werte vermittelt und auch antreibt, neues auszuprobieren. Denn was wäre das Leben ohne Abenteuer? Hier haben wir jedenfalls ein besonderes, das Lust auf viel mehr macht.


Zimt & zurück!

Jetzt wird es turbulent!

Nachdem ich Band 1 richtig gut fand und direkt mit Band 2 durchstarten wollte, wurde ich anfangs leider etwas enttäuscht. Denn plötzlich ging es nur noch um die erste Liebe und diesen Firlefanz, den ich ganz und gar nicht mag. Was in diesem Alter zwar völlig verständlich ist, aber dann doch etwas viel wurde. Zum Glück wurde das dann ab der Hälfte eher nebensächlich und wir kamen wieder zur Sache.

Die Springerei geht weiter! Yippieh! Und diesmal sogar in eine andere Welt, denn Tori scheint jetzt glücklich zu sein. Irgendwie scheint das so das Prinzip der Bücher zu sein, wenn ich es recht bedenke, aber ich will nichts vorwegnehmen.

Jedenfalls baut Vicky diesmal ganz schönen Mist und macht sich nicht gerade beliebt bei ihrem Tausch-Ich. Sie bringt einiges Durcheinander und Victoria nicht nur einmal in Verlegenheit, was die überhaupt nicht cool findet. Aber Vicky gibt auch Anstöße, die Victoria gern weiterspinnt und sich so hoffentlich doch noch alles zum Guten wendet.

Eine schöne Geschichte, die anfangs etwas träge wirkt, aber zum Glück bald wieder Fahrt aufnimmt und mindestens genauso chaotisch weitergeht, wie Band eins geendet hat. Ich freue mich jetzt schon auf Band Drei und bin mega gespannt, was unsere „Helden“ da wieder verzapfen oder retten.


Zimt & ewig!

Rührend, liebenswert und auflösend

Das auflösend steht hier nicht nur für mein aufgelöstes Ich, sondern auch für die Auflösung des Rätsels um die Weltensprünge. Allerdings wird es hier etwas komplizierter, denn Vicky und Konstantin werden auf eine harte Probe gestellt, denn ungebetene Gäste tauchen auf.

Allerdings gibt es auch wundervolle Ereignisse und der Umbau von Tante Polly’s Laden ist endlich vollbracht, so dass die Party endlich stattfinden kann. Und was da so alles abgeht, müsst ihr im Buch selbst lesen. Meine Güte, da blieben selbst meine Augen nicht mehr trocken und ich bin ja irgendwie schon abgehärtet.

Ein wundervoller Abschluss der Reihe und endlich die ersehnte Auflösung, wobei ich mir das irgendwie schon gedacht hatte. Dennoch finde ich, ist es Dagmar Bach ein weiteres Mal gelungen, mich zu verzaubern. Die Geschichte ist stimmig, die Charaktere mehr als liebenswert und der Schreibstil ist der Hammer. Ich liebe ihre Geschichten! Und deswegen muss da noch das Sequel her und auch gelesen werden.

Man kann halt nicht genug von Vicky und Konstantin kriegen…


Zimt & verwünscht!

Nette Ergänzung, aber nichts Neues

Nachdem mit dem dritten Band die Zimt-Trilogie eigentlich fertig sein sollte, haben wir noch zwei kleine Ergänzungen zur Story von Vicky.

Der erste Teil bezieht spielt in Berlin bei einer Shopping-Tour. Dort begegnen wir Lina zum ersten Mal. Mit ihr geht es in der Glücks-Trilogie weiter, wo die Autorin uns sogar noch eine Leseprobe ins Buch gepackt hat.

Jedenfalls geht bei diesem Ausflug so ziemlich alles schief, was nur schief gehen kann. Vicky und Konstantin springen wieder und sind in völlig anderen Leben als die, die sie bisher gewohnt waren. In dieser Welt kennen sie sich nämlich noch nicht mal und das bringt nun wirklich alles durcheinander. Am Ende kommt aber sogar noch Parallel-Konstantin zu Wort und DIE Geschichte hätte mich dann tatsächlich noch mehr interessiert.

Im Zweiten Teil des Buches ist Ostern und Vicky’s Mum hat eine Überraschung für alle Gäste und die Familie. Nur doof, dass die Zimtschnecken unseren beiden Helden da wieder einen Strich durch die Rechnung machen und sie den Wettstreit verlieren. Allerdings kommt es auch noch zum Eklat zwischen Vicky und Pauline, was böse hätte ausgehen können, wenn sich da nicht Nikolas eingemischt hätte.

Allerdings würde ich ernsthaft interessieren, wie lange diese ganze Springerei tatsächlich noch gehen wird, bei den beiden. Springen sie als Erwachsenen dann immer noch, oder verwächst sich das Ganze mit der Zeit? Fragen über Fragen…

Im Großen und Ganzen ist es eine nette Ergänzung, aber es ist jetzt nicht so, als bräuchte man sie. Irgendwie ist es so ein kleines Häppchen zwischen Zimt und Glück. 


Die vertauschten Welten der Victoria King - Dagmar Bach (Staffel 2)


Auf den ersten Sprung verliebt

Gut und unterhaltsam

Um ehrlich zu sein, war ich mit der „ersten Staffel“ völlig zufrieden und für mich war dieses Thema abgeschlossen. Dass jetzt eine zweite Staffel veröffentlicht wird, lässt mich zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite freue mich natürlich auf ein Wiedersehen mit Vicky und ihren Freunden, auf der anderen muss ich mich ernsthaft fragen: „Ist das wirklich nötig?“.

Nachdem ich nun die Geschichte gelesen habe, hat sich an diesem Gefühl leider nichts verändert. Ich liebe Vicky und die anderen immer noch sehr und ich habe sehr mit ihnen gelitten, doch mir geht es hier ähnlich wie beim vierten Band der ersten Reihe. Mir ist nicht ganz klar, warum man das nun fortsetzen muss und es nicht dabei belassen konnte.

Ich muss aber auch zugeben, dass mir die Geschichte sehr gefallen hat, wenn sie auch deutlich fieser geworden ist und wir nun Konstantin und Vicky beim Erwachsenwerden begleiten. Gerade für Teenager in dem Alter kann die neue Staffel wirklich hilfreich sein, denn ihnen geht es immerhin ähnlich. Es geht allerdings nichts mehr ganz so lustig zu, wie ich es gewohnt bin. Es wird ernster und, nach diesem fiesen Cliffhanger, mit Sicherheit auch gefährlicher.

Alles in allem ein tolles Buch und Hörbuch, wobei ich die Sprecherin etwas zu erwachsen für Vicky finde. Dennoch hat sie es wirklich gut gemacht und ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

Zwischen den Welten geküsst

erscheint am 30. November 2022