Julie's Bookhismus

Korrektorat | Rezensionen



Bazilla - Heike Eva Schmidt


Fee wider Willen

Ein Vampir auf Umwegen

Bazilla wächst in einer Familie voller Vampire auf und ist fest überzeugt an ihrem zehnten Geburtstag auch endlich zum Vampir zu werden. Doch leider kommt es anders, denn ihr wachsen Flügel, statt der gewünschten Vampirzähne. Ab diesem Moment bricht für sie eine Welt zusammen und es herrscht Chaos, denn sie muss auf das Feeninternat. Und dort ist alles rosa, glitzernd und flauschig.

Mir hat die Geschichte um Bazilla gut gefallen und auch die Kinder mochten es sehr. Gerade die angepasste Sprache, wie zum Beispiel die Feebote und feerückt, passten sehr gut hinein. Außerdem hat sich Bazilla nicht verbiegen lassen und flucht immer noch wie ein echter Vampir. Genau so etwas brauchen wir heute für unsere Kinder, denn sie sind super, wie sie sind und brauchen sich nicht verstellen.

Ich finde dieses Buch zeigt uns sehr gut, dass man auch Freunde findet, wenn man anders ist. Und anders ist eben nicht falsch, das sollte viel öfter zelebriert werden und den Kindern vermittelt werden. Bazilla ist super, wie sie ist, genauso wie ihre Feenfreunde, und auch unsere Kinder sind perfekt, so wie sie sind. Das ist für mich die wichtigste Botschaft des Buches.


Feen-Internat in Gefahr

Noch besser als Band 1

Bazilla hat sich langsam auf ihrem Feeninternat eingelebt. Mit diesen ganzen Feeboten kommt sie aber immer noch nicht zurecht, vom Essen und Baden ganz zu schweigen. Nun steht auch noch ein großer Ball an, für den alle Feen und Alben Tanzunterricht erhalten. Dass Gero seine Zehen noch hat, ist ein wahres Wunder. Doch das ist noch nicht das Schlimmste, denn die Waldgeister und Kobolde sind plötzlich verschwunden und somit ihr geliebter Park nicht mehr geschützt. Prompt kommen Menschen und wollen Bürogebäude bauen und alles abholzen.

Doch Bazilla hat DIE rettende Idee, denkt sie und beordert halb Burg Morchelfels ins Internat. Ob das gut geht?

Eine wundervolle Geschichte, in der es endlich darum geht, dass Kinder es nicht jedem recht machen können und sollen. Die Kinder können mit der frechen Art von Bazilla viel besser lernen als mit diesen spießigen Büchern, bei denen Mädchen nur Kleider tragen und in Schubladen gezwängt werden.

Eine absolute Bereicherung für jedes Bücherregal und für Kinder, die sich nicht verbiegen möchten. Da kann sogar noch Mama und Papa etwas lernen! 


Ferien auf Burg Morchelfels

gibt es zu Weihnachten ;)