Julie's Bookhismus

Korrektorat | Rezensionen



Lina & die Sache mit den Wünschen - Dagmar Bach

Glück & los!

Zuckersüßes für Zwischendurch…

Ich fange mal beim Cover an ^^ Ich bin ein Fan von Hardcover und dieses hier ist besonders hübsch mit dem durchscheinenden Umschlag und dem Gold im Inneren. Beides eignet sich hervorragend, um es im Regal in Szene zu setzen. Auch Lina auf dem Cover ist wirklich toll! Ich mag solche Illustrationen total gerne...

Der KT ist schon echt vielversprechend und im Buch kristallisiert sich so einiges raus, aber manches bleibt auch unbeantwortet, schließlich brauchen wir noch Stoff für die nächsten beiden Bücher XD

Lina schließt man schon am Flughafen direkt ins Herz! Sie ist eine sehr süße und vor allem quietschlebendige Person! Mit ihren 15 ist sie schon sehr weit im Kopf, muss man dazu sagen, deswegen kann man sich gut in sie rein fühlen, finde ich. Sie plappert gern, wenn sie nervös ist, das macht sie, meiner Meinung nach, am sympathischsten. Ihr Papa ist auch ein ganz toller Mensch, der immer hinter ihr steht und alles gibt und seine beiden Kinder glücklich zu machen, ebenso wie seine neue Freundin Bea, die noch 2 Jungs in die Patchworkfamilie bringt.

Aus dem anfänglichen Chaos entwickelt sich sehr schnell eine Familie und ich freue mich, nächstes Jahr wieder neues von Lina, Mats und den Zwillingen zu hören.

Klare Leseempfehlung von mir. Vor allem in "jungen" Jahren ist dieses Buch eine Bereicherung für das Selbstbewusstsein...


Glück & wieder!

Zuckersüß mit einer Prise Pfeffer und Salz

Wer Band 1 nicht gelesen hat, sollte nach diesem Absatz aufhören, denn ich garantiere für Nichts! Nur so viel: ES LOHNT SICH! LEST ES! Ach, und wer die Zimt-Reihe noch nicht gelesen hat, wird im Buch ein wenig gespoilert…

Lina unsere gute Fee hat Schmetterlinge bzw. ganze Hubschrauber im Bauch. Arthur ist aber nun wirklich ein Schatz, irgendwie. Nach dem Ende von Band eins erwartet man ja quasi schon schnulzige Kitschszenen, aber zum Glück wurde ich hier überrascht und es blieb mir erspart. Ja, Sie haben ihre Momente und wir dürfen nicht vergessen, dass Lina erst fünfzehn ist und er ihre erste Liebe ist. Da waren wir nämlich alle so, denke ich.

Ich liebe die Geschichte um Lina, ihre chaotische Familie und ihre Freunde. Sie setzt sich für das Gute ein, erfüllt nur gute Wünsche, wenn sie es schafft und dann ist da ja noch der mysteriöse Wunschverdreher, der uns schon im letzten Buch böse mitgespielt hat. Nun erfahren wir auch endlich, wer es ist! Und lasst euch nicht tauschen, denn nicht nur für Lina war das ein Schock, auch ich war völlig neben mir gestanden, als ich es erfuhr.

Der Schreibstil von Dagmar Bach ist wieder phänomenal und geht runter wie Öl. Die Seiten flogen dahin und es wird nicht langweilig. Kaum ist das eine Chaos überstanden, rutschen wir mit Lina ins nächste. Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf Band Drei und kann es kaum erwarten!


Glück & selig!

liegt schon bereit...